Land fördert „Soziale Stadt“ Nordstadt mit 200.000 Euro

Wie die Hildesheimer CDU-Landtagsabgeordnete Laura Rebuschat aus dem Niedersächsischen Bauministerium erfahren hat, unterstützt das Land auch im Jahr 2018 den Städtebau in der Hildesheimer Nordtstadt mit 200.000 Euro und das Hildesheimer Stadtfeld mit 380.000 Euro.
Laura Rebuschat ist begeistert: „Ich freue mich, dass uns das Land darin unterstützt, die Lebensqualität im Stadtfeld und in der Nordstadt weiter zu verbessern.“
Letztere wurde am 15. August 2018 von Laura Rebuschat besucht. Zusammen mit Ortsbürgermeister Ekkehard Domning, Quartiersmanager Frank Auracher, CDU-Ortsvorstand Dr. Alexander Dylong und Pastor Hans Christoph Hermes von der Martin-Luther-Kirchengemeinde unternahm Rebuschat einen Stadtteilrundgang unter dem Motto „Soziale Stadt“. Themen-Schwerpunkte des Stadtteilrundgangs bildeten vor allem die Schul- und Bildungseinrichtungen sowie das Gelände des ehemaligen ALDI-Marktes am Bischofskamp. Ebenso wurde die Bedeutung der Zusammenarbeit der Kirchen und religiösen Gemeinschaften in der Nordstadt betont. Nur durch die Zusammenarbeit dieser Einrichtungen kann der gesellschaftliche Zusammenhalt im Stadtteil und darüber hinaus gestärkt werden. Die vielen kulturellen und sozialen Einrichtungen bilden wichtige Anlaufstellen für die Bürgerinnen und Bürger. Durch die Landesförderung werden entscheidende Aspekte des gesellschaftlichen Lebens gestärkt, wie die Verbesserung des Wohnwertes, Sanierung von Spielflächen, Grünanlagen oder die Modernisierung von Plätzen und Straßenräumen.
Laura Rebuschat spricht sich nicht nur für eine Verstetigung dieses Programmes aus, am besten sei es, das Programm auszuweiten, so Rebuschat und schließt sich damit einer Forderung des Ortsbürgermeisters Domning an. Das Programm wird zu drei gleichen Teilen vom Bund, Land Nieder-sachsen und der Stadt Hildesheim finanziert.
Die Fördermittel der Städtebauförderung des Landes Niedersachsen – verteilt auf landesweit fünf Programme – ermöglichen es den Kommunen, ihre Ortskerne attraktiv zu gestalten, brachliegende Flächen zu aktivieren, Grün- und Freiflächen zu schaffen sowie die Versorgungssituation im ländlichen Raum zu verbessern.

2018_08_21_PM_Städtebauförderung_NordstadtHildesheim