Resozialisierung durch Sport: Justizministerin Havliza zu Besuch in Hildesheim

Hildesheim. Auf Einladung der Hildesheimer Landtagsabgeordneten Laura Rebuschat hat Justizministerin Barbara Havliza die JVA für Frauen in Hildesheim besucht. Der Verein Eintracht Hildesheim e.V. hat gemeinsam mit der JVA ein besonderes Bewegungsprogramm für die Insassinnen der Justizvollzugsanstalt ins Leben gerufen. Eintracht bewegt auch hier! Einmal wöchentlich werden Frauen von einer Eintracht-Trainerin in der JVA bewegt und nehmen an Entspannungsübungen teil. Weitere Insassinnen mit Lockerungen, die das Gefängnis gelegentlich unter Aufsicht verlassen dürfen, haben die Möglichkeit an regulären Kursen des Sportvereins teilzunehmen. Dabei wird die Reintegration der Frauen in die Gesellschaft erleichtert, Gesundheitsprävention erfolgreich betrieben und das oftmals geschädigte Selbstbewusstsein gestärkt. Hildesheim ist mit diesem Projekt bundesweiter Vorreiter. Die JVA, der Verein und die Abgeordnete erhoffen sich positive Erkenntnisse, die niedersachsenweit angewandt werden könnten.